Template

Show index

Template Immunization Schedule Entry Sandbo2 2019‑04‑10 14:47:56

Id2.16.840.1.113883.3.1937.99.61.19.10.69Gültigkeit2019‑04‑10 14:47:56
Statusdraft EntwurfVersions-Label
Namesandbox_ImmunizationSchedule2BezeichnungImmunization Schedule Entry Sandbo2
Beschreibung
Impfkonzept bzw. Plan der notwendigen Impf-Dosen
Stellt das Regelwerk für die Gabe von Impfdosen bzw. Teilimpfungen zur Immunisierung, Grundimmunisierung und Auffrischung dar. 

Wird bei einer Impfung kein Impfkonzept angegeben, wird das "Default-Schema" angenommen. 
KontextElternknoten des Template-Element mit Id 2.16.840.1.113883.3.1937.99.61.19.10.69
KlassifikationCDA Entry Level Template
Offen/GeschlossenOffen (auch andere als die definierten Elemente sind erlaubt)
Benutzt von / Benutzt
Benutzt von 0 Transactions und 0 Templates, Benutzt 2 Templates
Benutzt als NameVersion
1.2.40.0.34.6.0.11.9.1Inklusionactive Narrative Text Reference (2020)DYNAMIC
1.2.40.0.34.6.0.11.9.2Inklusionactive Original Text Reference (2020)DYNAMIC
BeziehungSpezialisierung: Template 2.16.840.1.113883.10.12.329 CDA Precondition (2005‑09‑07)
ref
ad1bbr-
Beispiel
Beispiel
<cda:criterion classCode="OBS" moodCode="EVN.CRT">
  <cda:templateId root="1.2.40.0.34.6.0.11.3.10"/>  <cda:code code="TEM031" codeSystem="1.2.40.0.34.5.183" displayName="Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) Grundimmunisierung ab dem vollendeten 1. Lebensjahr"/>  <!-- include template 1.2.40.0.34.6.0.11.9.1 'Narrative Text Reference' (dynamic) 1..1 O -->
  <cda:value xsi:type="CD" code="TEM006" codeSystem="1.2.40.0.34.5.183" displayName="Grundimmunisierung 1. Dosis"/></cda:criterion>
ItemDTKardKonfBeschreibungLabel
hl7:criterion
1 … 1RImpfschema
sanddotsule2
@classCode
cs0 … 1FOBS
@moodCode
cs0 … 1FEVN.CRT
hl7:templateId
II1 … 1Msanddotsule2
@root
uid1 … 1F1.2.40.0.34.6.0.11.3.10
hl7:code
CE0 … 1Csanddotsule2
@nullFlavor
cs1 … 1FNI
@code
cs1 … 1R
@codeSystem
oid1 … 1R
@codeSystemName
st0 … 1 
@displayName
st1 … 1R
 Constraint
Update Immunisierungsstatus: Das Impfschema MUSS angegeben werden, WENN eine vom "Normalschema" (Defaultschema) abweichende Berechnung der weiteren Impftermine ausgelöst werden soll, z.B. für "Schellimmunisierung".
Wenn kein spezielles Schema angewendet wird oder wenn das Schema nicht bekannt ist (z.B. bei Nachtragung) wird der NullFlavor "NI" angegeben.
 CONF
Der Wert von @code muss gewählt werden aus dem Value Set 1.2.40.0.34.6.0.10.5 eImpf_Impfschema_VS (DYNAMIC)
Eingefügt1 … 1 von 1.2.40.0.34.6.0.11.9.1 Narrative Text Reference (DYNAMIC)
Der menschenlesbare Text MUSS automatisch aus den strukturierten Informationen dieses Elements generiert werden. Das Textelement MUSS NUR den Verweis auf den entsprechenden Text im menschenlesbaren Teil enthalten.
hl7:text
ED1 … 1atcddotsence
hl7:reference
TEL1 … 1MDie Referenz auf den entsprechenden Text im menschenlesbaren Teil muss durch Bezugnahme auf den Inhalt[@ID] angegeben werden: reference[@value='#xxx'].
Die Referenz ist mit einem ID-Attribut anzugeben, dieses Element DARF NUR den Textinhalt des codierten Inhalts mit Zusatzinformationen umschließen.

atcddotsence
@value
1 … 1R
 Schematron assertrolered error 
 teststarts-with(@value,'#') 
 MeldungThe @value attribute content MUST conform to the format '#xxx', where xxx is the ID of the corresponding 'content'-element. 
hl7:value
CD1 … 1R"Impfdosis": Angabe, um welche Impfung oder Teilimpfung es sich handelt (entsprechend einem Impfschema).sanddotsule2
@nullFlavor
cs0 … 1FUNK
@displayName
st1 … 1R
@codeSystem
oid1 … 1R
@code
cs1 … 1R
 Constraint
Im Fall der Dokumentenklasse "Update Immunisierungsstatus" mit Nachtragung KANN, R [1..1], dieses Element mittels value/@nullFlavor == "UNK" strukturiert werden.
In allen anderen Fällen MUSS das Element angegeben sein M [1..1], die Verwendung von code/@nullFlavor == "UNK" ist NICHT ERLAUBT.
TODO: Assert einfügen
 CONF
Der Wert von @code muss gewählt werden aus dem Value Set 1.2.40.0.34.6.0.10.6 eImpf_Impfdosis_VS (DYNAMIC)
Eingefügt0 … 1 von 1.2.40.0.34.6.0.11.9.2 Original Text Reference (DYNAMIC)
hl7:originalText
ED0 … 1Textinhalt, der codiert wurde.
atcddotsence
hl7:reference
TEL1 … 1MDie Referenz auf den entsprechenden Text im narrativen Teil muss durch Bezugnahme auf den Inhalt[@ID] angegeben werden: reference[@value='#xxx'].
Die Referenz ist mit einem content-Element mit ID-Attribut anzugeben, dieses Element DARF NUR den Textinhalt des codierten Inhalts umschließen und KEINE zusätzlichen Markup oder Strukturelemente.
atcddotsence
@value
1 … 1R
 Schematron assertrolered error 
 teststarts-with(@value,'#') 
 MeldungThe @value attribute content MUST conform to the format '#xxx', where xxx is the ID of the corresponding 'content'-element.